Allgemeine Geschäftsbedingungen und Reisebestimmungen

Kontoverbindung der Skischule:

IBAN: DE76600501010002193410    BIC: SOLADEST600

RTB / AGB

Allgemeine Reise- und Teilnahmebedingungen der
NaturFreunde Skischule Stuttgart

Allgemeines
Aus Gründen des Sanften Tourismus behalten wir uns vor, bei zu geringer Schneehöhe oder bei ungeeigneten Witterungsverhältnissen (höhere Gewalt) folgende Optionen jederzeit vor: Eine Umbuchung am gleichen Reisetermin auf ein anderes Skigebiet, die Reise bzw. den Kurs abzusagen, oder ein Alternativprogramm anzubieten. Bei Absage oder Kurse erstatten wir die bis dahin bezahlten Beträge.
Die KursteilnehmerInnen werden entsprechend ihrem Fahrkönnen und der
Teilnehmeranzahl in Gruppen eingeteilt.
Wir setzen voraus, dass die TeilnehmerInnen mit funktionsgerechter Ski- bzw. Snowboardausrüstung zu den Kursen kommen. Die Bindungen müssen vom Fachmann überprüft und eingestellt sein.

1. Abschluss des Pauschalreisevertrages / Verpflichtung für Mitreisende
Mit der Reservierung bietet der Kunde dem Veranstalter NaturFreunde Skischule Stuttgart den Abschluss eines Reisevertrages verbindlich an.
Die NaturFreunde Skischule Stuttgart sendet dem Kunden ein Anmeldeformular sowie die unter § 651d BGB in Verbindung mit §1 - § 4 des Artikel 250 BGBEG genannten Informationen zu. Sie gelten zusammen mit der Reiseausschreibung als Grundlage für den Pauschalreisevertrag.
Die Buchung muss schriftlich, mittels des Buchungsantrages (Anmeldung) vorgenommen werden. Die Reservierung wird 14 Tage aufrechterhalten. Wird innerhalb dieser Frist die Reservierung nicht in eine Buchung umgewandelt verfällt diese Reservierung.
Der Anmelder steht für alle in der Anmeldung aufgeführten TeilnehmerInnen (TeilnehmerInnenzahl) ein. Dies gilt auch für deren Verpflichtungen. Für die Annahme der besonderen Verpflichtung des Anmeldenden bedarf es keiner ausdrücklichen und gesonderten Erklärung seitens dessen.
Der Vertrag kommt mit dem Zugang der schriftlichen Anmeldebestätigung zustande. Bei Minderjährigen ist die Anmeldung von dem oder den Erziehungsberechtigten zu unterschreiben.
Die vorvertraglichen Informationen über wesentliche Reiseleistungen, die von der NaturFreunde Skischule Stuttgart zur Verfügung gestellt werden nur dann nicht Bestandteil des Pauschalreisevertrags, wenn dies zwischen den Parteien ausdrücklich vereinbart wurde.

2. Zahlung / Anzahlung
Nach Erhalt der Buchungsbestätigung (Anmeldebestätigung) und
Insolvenzabsicherungsscheines ist - soweit im Einzelfall keine anderweitigen
Vereinbarungen getroffen worden sind - eine Anzahlung in Höhe von 20% des
Gesamtpreises zu leisten, welche auf den Reisepreis angerechnet wird. Die Restzahlung
ist 30 Tage vor Reisebeginn zu bezahlen.

3. Leistungen
Der Umfang der vertraglichen Leistungen ergibt sich aus der Leistungsbeschreibung des
Freizeitenveranstalters sowie aus den hierauf bezugnehmenden Angaben in der
Anmeldebestätigung. Nebenabreden, die den Umfang der vertraglichen Leistungen
verändern, bedürfen einer ausdrücklichen, schriftlichen Bestätigung.

4. Leistungsänderungen
Änderungen oder Abweichungen einzelner Freizeitleistungen von einem vereinbarten
Inhalt des Reisevertrages, die nach Vertragsabschluss notwendig werden und die vom
Veranstalter nicht wider Treu und Glauben herbeigeführt werden, sind nur gestattet,
soweit die Änderungen den Gesamtzuschnitt nicht beeinträchtigen. Der Veranstalter ist
verpflichtet, den Kunden über Leistungsänderungen oder Abweichungen unverzüglich in
Kenntnis zu setzten. Ggf. wird er dem Kunden eine kostenlose Umbuchung oder
kostenlosen Rücktritt anbieten. Der Veranstalter ist berechtigt, unter bestimmten, in
seiner Leistungsbeschreibung im einzelnen anzugebenden Voraussetzungen
nachträglich Änderungen des Zustiegs- /Abfahrtsortes vorzunehmen. Eventuelle
Gewährleistungsansprüche bleiben unberührt, soweit die geänderten Leistungen mit
Mängeln behaftet sind.

5. MindestteilnehmerInnenzahl
Sollte die MindestteilnehmerInnenzahl (s. Reise-/Fahrtausschreibung) wegen
mangelnder TeilnehmerInnen nicht erreicht werden, so ist die NaturFreunde Skischule
Stuttgart berechtigt, bis 4 Wochen vor Reisebeginn vom Vertrag zurückzutreten. Der
bereits gezahlte Reisepreis wird in vollem Umfang erstattet. Weitergehende Ansprüche
bestehen nicht.
6. TeilnehmerInnen-Rücktritt
Der/die TeilnehmerIn kann jederzeit vor Beginn der Freizeit zurücktreten. Maßgebend
für den Rücktritt ist der Eingang der schriftlichen Rücktrittserklärung bei der
NaturFreunde Skischule Stuttgart. Tritt der/die TeilnehmerIn vom Vertrag zurück, so
verliert der Veranstalter den Anspruch auf den vereinbarten Reisepreis. Bei Rücktritt bis
zu 60 Tagen vor Fahrtbeginn entsteht eine Rücktrittsgebühr in Höhe von 10% des
Reisepreises, von 59 bis 30 Tagen vor Fahrtbeginn 20% des Reisepreises, von 29 bis 15
Tagen vor Fahrtbeginn 40% des Reisepreises, von 14 bis 8 Tagen vor Fahrtbeginn 60%
des Reisepreises, von 7 bis 1 Tag(en) vor Fahrtbeginn 80% des Reisepreises und am
Abreisetag und später 90% des Reisepreises. Die Berechnung der Pauschalsätze
berücksichtigt die gewöhnlich ersparten Aufwendungen und die gewöhnlich
anderweitigen Verwendungen der Freizeitleitung. Tritt der/die TeilnehmerIn ohne
vorherige schriftliche Rücktrittserklärung die Freizeit nicht an, so gilt dies als am
Abreisetag erklärter Rücktritt vom Vertrag. Wir empfehlen den Abschluss einer
Reiserücktrittskostenversicherung.

7. Ersatzpersonen
Bis vor Freizeitbeginn kann sich der/die TeilnehmerIn bei der Durchführung der Freizeit
durch einen Dritten ersetzen lassen. Die NaturFreunde Skischule Stuttgart kann dem
Wechsel in der Person der Reisenden widersprechen, wenn durch die Teilnahme des
Dritten Mehrkosten entstehen und der Dritte den besonderen Erfordernissen in Bezug
auf die Freizeit nicht genügt oder in- bzw. ausländische gesetzliche Vorschriften einer
Teilnahme entgegenstehen.

8. Nicht in Anspruch genommene Leistungen
Nimmt der/die TeilnehmerIn an einzelnen Reiseleistungen, die von der NaturFreunde
Skischule Stuttgart angeboten werden oder worden wären nicht teil, so hat dieser
keinen Anspruch auf Teilerstattung, so das Fernbleiben dem/der TeilnehmerIn
zuzurechnen ist.

9. Kündigung aus verhaltensbedingten Gründen
Die NaturFreunde Skischule Stuttgart behält sich vor fristlos vom Pauschalreisevertrag
zurückzutreten, wenn der/die TeilnehmerIn ungeachtet einer Abmahnung durch die
NaturFreunde Skischule Stuttgart nachhaltig stört oder wenn er/sie sich vertragswidrig
verhält, das eine sofortige Aufhebung des Pauschalreisevertrages rechtfertigt.

10. Mitwirkungspflichten des/der TeilnehmerIn
Der/die TeilnehmerIn hat die NaturFreunde Skischule Stuttgart zu informieren, sollten
die notwendigen Reiseunterlagen (z. Bsp. Packliste) nicht innerhalb des genannten
Zeitraumes eintreffen.
Wird die Freizeit/Reise nicht frei von Reisemängel durchgeführt, kann der/die
TeilnehmerIn Abhilfe verlangen. Kann die NaturFreunde Skischule Stuttgart keine
Abhilfe da keine Mängelanzeige vorlag leisten kann der/die TeilnehmerIn weder
Minderungsansprüche gem. §651m BGB noch Schadenersatzansprüche nach §651n BGB
anmelden. Der/die TeilnehmerIn ist verpflichtet unverzüglich seine Mängelanzeige
einem Vertreter (Freizeitleiter) der NaturFreunde Skischule Stuttgart vor Ort gegenüber
zu verkünden. Der Vertreter der NaturFreunde Skischule Stuttgart ist bevollmächtigt für
Abhilfe im Rahmen seiner Möglichkeiten zu sorgen, er ist aber nicht befugt Ansprüche
anzuerkennen.
Will der/die TeilnehmerIn den Pauschalreisevertrag aufgrund eines erheblichen
Reisemangels gem. §651i Abs. 2 BGB kündigen, hat er zuvor der NaturFreunde Skischule
Stuttgart eine angemessene Frist zur Abhilfeleistung zu stellen. Die gilt nicht, wenn die
NaturFreunde Skischule Stuttgart die Abhilfe verweigert oder eine sofortige Abhilfe
notwendig ist.

11. Haftung
Die NaturFreunde Skischule Stuttgart haftet für die gewissenhafte
Fahrt-/Freizeitvorbereitung, die sorgfältige Auswahl und Überwachung der
Leistungsträger, die Richtigkeit der Leistungsbeschreibungen und die ordnungsgemäße
Erbringung der vertraglich vereinbarten Freizeitleistungen. Der Veranstalter haftet für
ein Verschulden der mit der Leistungserbringung betrauten Personen.
Die vertragliche Haftung der NaturFreunde Skischule Stuttgart für Schäden, die nicht
Körperschäden sind, ist der Höhe nach beschränkt auf den dreifachen Reisepreis:
1. sofern ein Schaden des Freizeitteilnehmers/der Freizeitteilnehmerin weder
vorsätzlich noch grob fahrlässig herbeigeführt wird oder
2. sofern der Veranstalter für einen dem Freizeitteilnehmer/der Freizeitteilnehmerin
entstehenden Schaden allein wegen des Verschuldens eines Leistungsträgers
verantwortlich ist. Ein Schadensersatzanspruch gegen den Veranstalter ist beschränkt,
soweit aufgrund gesetzlicher Vorschriften und internationaler Abkommen, die auf die
von einem Leistungsträger zu erbringenden Leistung anzuwenden sind, dessen Haftung
ebenfalls beschränkt ist. Ungeachtet unserer pädagogischen Arbeit, gehen wir bei über
14 Jahre alten TeilnehmerInnen davon aus, dass sie von ihren Eltern bzw.
Erziehungsberechtigten im sexuellen Bereich aufgeklärt und zu verantwortlichem
Verhalten angewiesen worden sind. Die Eltern bzw. Erziehungsberechtigten entbinden
die NaturFreunde Skischule Stuttgart und seine BetreuerInnen von jeglicher
Verantwortung auf diesem Gebiet.
Die NaturFreunde Skischule Stuttgart haftet nicht für Leistungen, die als
Fremdleistungen lediglich vermittelt werden (z.B. Ausstellungen, Stadtführungen,
Sportveranstaltungen, etc.) und die im Vertrag ausdrücklich als Fremdleistungen
gekennzeichnet werden. Ebenso erfolgen Baden und andere Sonderveranstaltungen
(Klettern, Skifahren, Surfen, Segeln, etc.) auf eigene Gefahr. Weiterhin ist ein Anspruch
auf Schadensersatz gegen den Veranstalter ausgeschlossen oder beschränkt, soweit
aufgrund gesetzlicher Vorschriften, die auf die von einem Leistungsträger zu
erbringenden Leistungen anzuwenden sind, dessen Haftung ebenfalls ausgeschlossen
oder beschränkt ist. Die Haftung nach § 8a Absatz I Satz 2 StVO ist auf den Umfang der
Haftpflichtversicherung begrenzt. Keine Haftung besteht bei Einbruch oder Diebstahl.
Wir empfehlen daher den Abschluss einer Reisegepäckversicherung. Gepäck und
sonstige mitgenommene Sachen sind von dem/der TeilnehmerIn selbst zu
beaufsichtigen. Er/sie haftet für jeden Schaden, der durch die von ihm/ihr mitgeführten
Sachen verursacht wird.

12. Geltendmachung von Ansprüchen
Der/die TeilnehmerIn muss seine/ihre Ansprüche innerhalb zweier Jahre nach dem
vertraglich vereinbarten Reiserückkehrdatum bei der NaturFreunde Skischule Stuttgart
geltend machen. Die Verjährung beginnt mit dem Tag, an dem die Freizeit
vertragsmäßig endet. Hat der Vertragspartner gegenüber dem Veranstalter fristgemäß
seine Ansprüche geltend gemacht, wird die Verjährung bis zum Tag der schriftlichen
Zurückweisung durch den Veranstalter gehemmt.

13. Pass-, Visa-, Zoll-, Devisen- und Gesundheitsvorschriften
Visakosten sind grundsätzlich im Reisepreis nicht inbegriffen. Diese werden soweit
benötigt vor Abschluss des Reisevertrages dem/der TeilnehmerIn benannt. Pass-, Visa-,
Zoll-, Devisen- und Gesundheitsvorschriften, soweit sie dem Veranstalter bekannt sind
oder bekannt sein müssen, werden dem/der TeilnehmerIn ebenfalls vor Abschluss des
Reisevertrages mitgeteilt. Die NaturFreunde Skischule Stuttgart gibt Änderungen der
genannten Bestimmungen bis zum Abreisetag schriftlich nach Kenntnisnahme bekannt.
Für die Einhaltung dieser Vorschriften ist der/die TeilnehmerIn selbst verantwortlich. Die
NaturFreunde Skischule Stuttgart übernimmt keine Haftung für Nachteile, die sich aus
der Nichtbeachtung obiger Vorschriften ergeben.

14. Schlichtungsverfahren
4 Es ist keine Pflicht am freiwilligen Schlichtungsverfahren teilzunehmen. Wenn dies
gewünscht muss die Schlichtungsstelle Kehl angegeben werden.
Die NaturFreunde Skischule Stuttgart nimmt nicht am freiwilligen Schlichtungsverfahren
gem. Gesetz über Verbraucherstreitbeilegung teil.

 

NaturFreunde Skischule Stuttgart
Neue Str. 150, 70186 Stuttgart
kontakt@naturfreunde-schneesport.com
fax 0711 - 470 55 84
fon 0711 - 479 04 14